Bio-Imkerei „Beim Laangfeld“

Biodiversität erhalten und vermehren
Durch das gezielte Pflanzen von Bäumen, Hecken & Sträuchern, Blumen & Kräutern bieten wir vom ersten Schneeglöckchen im Frühjahr bis zum Efeu im Spätherbst ein kontinuierliches Angebot an Nektar und Pollen für unsere Bienen und andere Insekten.

Cradle to Cradle (C2C): Circular Economy
Wohin mit den leeren Honiggläsern? Ab in den Glascontainer? Nicht bei uns! Wir nehmen die leeren, sauberen Gläser mit Deckel zurück und führen sie ihrem eigentlichen Verwendungszweck wieder zu: als Honigbehälter. Sie werden bei uns in der Spülmaschine gesäubert (wie übrigens auch neue Gläser mit Deckel) und von Hand kontrolliert. Stellen wir ein Qualitätsverlust fest, so wird der Deckel oder das Glas aus dem Kreisprozess entnommen.

Und wir denken noch weiter:
Die Etiketten unserer Gläser, die unsere Kunden über uns und unseren Honig informieren, werden nicht aufgeklebt, sondern mit einer Bastfaser um den Glashals gebunden. Bei der Rücknahme sind die Gläser somit frei von geklebten Etiketten oder Resten von Klebstoff. Dies kommt der Umwelt zu Gute, da der Bast sich zersetzt und das Papier der Etikette recycelt werden kann.

Informationen zum Betrieb

Kontakt

13, An der Driicht | L-9678 Nothum

Name: Claudine Weiler-Petit

Tel.: +352 621 43 82 92

E-mail:

www.weiler.lu/apiculture

Zertifizierung

Bio LETZEBUERG
Member bei Bio-Lëtzebuerg asbl.

Betrieb

Imkerei

Hauptbetriebszweige

Bienenhaltung

Produkte

Honig

Verkauf

Direktvermarktung, Direktvermarktung ab Hof